Die Narkosekosten richten sich nach der Eingriffsart und der Eingriffsdauer. Sie werden von den gesetzlichen Krankenkassen nur dann übernommen, wenn jede diese Voraussetzungen erfüllt ist:

- Die Kosten des Eingriffs werden von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen

- Dem MVZ Narkopraxis liegt ein Auftrag zur Durchführung der Anästhesie vor

Sollte dem MVZ Narkopraxis kein Auftrag zur Durchführung einer Anästhesie vorliegen, so kann die Anästhesie als Individuelle Gesundheitseigenleistung (IGEL) durchgeführt werden. Es können dann folgende Kosten entstehen:

- Gabe von Beruhigungsmitteln bei einer Eingriffsdauer von bis zu 60 Minuten: 220€

- Vollnarkose bei einer Eingriffsdauer von bis zu 60 Minuten: 280€

- Vollnarkose bei einer Eingriffsdauer > 60 Minuten und < 120 Minuten: 410€

- Vollnarkose bei einer Eingriffsdauer > 120 Minuten und < 180 Minuten: 720€

Bitte beachten Sie, dass dass Honorare bei IGEL-Anästhesien grundsätzlich am Eingriffstag bezahlt werden müssen. Bevorzugtes Zahlungsmittel ist die EC-Karte.